Cellulite Massage - die besten Techniken, Geräte, Tipps & Tricks

Cellulite-Massage

Haftungsausschluss: Ich habe die Inhalte auf dieser Seite aufgrund meiner eigenen Erfahrungen nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Aber jeder Körper ist individuell und ich kann Dir daher mit einer Cellulite Massage keine bestimmten Verbesserungen versprechen (das wäre weder ehrlich noch seriös).

Möchtest Du Deiner Cellulite auf angenehme Weise den Kampf ansagen, kannst Du es mit Anti-Cellulite Massagen. 🙂

Massagen sind kein Mythos, sondern können tatsächlich gegen Cellulite helfen.

Warum?

Die Durchblutung wird angeregt, das Lymphsystem wird aktiviert. Das Lymphsystem als Kläranlage im Körper befördert die Gifte und andere Schadstoffe nach draußen. So werden die unschönen Dellen nach und nach geglättet und die Haut wird straffer und glatter.

Nach dem Lesen des Beitrags kennst Du nicht nur die wirksamsten Massagetechniken und Expertenmeinungen dazu, sondern auch unterstützende und günstige Massagegeräte und wo Du sie bekommen kannst.

Klicke einfach auf ein Thema, das Dich näher interessiert, um direkt dorthin zu springen.

Welche Cellulite Massage Techniken gibt es und was können sie bewirken?

Massagestudios werben mit zahlreichen Angeboten für Cellulite Massagen. Nicht alle Techniken halten jedoch, was sie versprechen. Ehe Du Dein Geld für dubiose Massagen ausgibst, solltest Du wissen, welche Techniken es gibt und wie wirksam sie sind.

Für die Cellulite Massage musst Du übrigens nicht immer ins Massagestudio gehen. Verschiedene Massagen sind einfach zu erlernen. Diese Techniken kannst Du zu Hause selbst anwenden.

Tipp: Vereinbare einen Termin bei einer Physiotherapeutin Deines Vertrauens und lass Dir zeigen, wie Du die Massage selbst regelmäßig zu Hause anwenden kannst. Das hilft nicht nur Deiner Figur und Deinem positiven Körpergefühl, sondern auch Deinem Geldbeutel.

1. Trockenbürstenmassage

Die Trockenbürstenmassage wende ich bei mir auch an. Sie ist einfach anzuwenden und funktioniert am besten, wenn Du sie in kreisenden Bewegungen ausführst. Ich massiere morgens nach dem Aufstehen und dusche danach kalt.

Mit der Bürstenmassage wird die Durchblutung der Haut angeregt und das Hautbild wird verfeinert. Das Lymphsystem wird in Gang gebracht, um die Schadstoffe und die Fettzellen aus der Haut und dem Unterhautfettgewebe abzutransportieren und die Poren der Haut öffnen sich. Die Haut wird bei der Entgiftung und Entsäuerung unterstützt. Das Bürsten wirkt gleichzeitig wie ein sanftes Peeling für Deine Haut. Ich verwende dafür diese Klosterbürste*.

Und so geht's. Du kannst die Massage in kreisenden Bewegungen ausführen, doch funktioniert sie auch anders:

  • Zuerst rechts beginnen und von herzfernen Partien zum Herzen hin massieren.
  • Vom rechten Fuß mit sanften, kreisenden Bewegungen über Unter- und Oberschenkel gehen.
  • Zuerst die Außenseite, dann die Innenseite behandeln. Genauso auf der linken Seite fortfahren.
  • Am rechten Arm weitermachen und von der Hand zur Schulter hinarbeiten.
  • Linken Arm auf die gleiche Weise massieren.
  • Brust sanft von oben nach unten bürsten.
  • Bauch sanft kreisend massieren.
  • Po mit kreisenden Bewegungen bürsten und dabei etwas stärker aufdrücken. Von unten nach oben bewegen.

Du kannst diese Cellulite Massage vor oder nach dem Duschen anwenden. Hast Du trockene Haut, solltest Du sie vor dem Duschen ausführen und Du solltest die Haut nicht abtrocknen. Die restliche Feuchtigkeit kann von der Haut besser genutzt werden, wenn Du hinterher ein belebendes Öl* einmassierst.

2. Schröpfmassage

Eine weitere Cellulite Massage, die ich selbst anwende, ist die Schröpfmassage. Runde Gläser erzeugen auf der Haut einen Unterdruck.

Und so geht's:

  • Öle zunächst die Haut an Oberschenkeln und Po ein.
  • Vom rechten Fuß mit sanften, kreisenden Bewegungen über Unter- und Oberschenkel gehen.
  • Durch das Vakuum, das beim Loslassen des Balls entsteht, wird die Haut leicht angehoben.

Wichtig ist, dass Du diese Cellulite Massage nur einige Minuten ausübst. Anderenfalls kannst Du ziemlich schnell blaue Flecke bekommen.

Das Schröpfen regt die Durchblutung, den Stoffwechsel und den Lymphfluss an. Schädliche Stoffe können besser abtransportiert werden. Als Tipp kann ich Dir diese Schröpfgläser* empfehlen.

3. Tuina-Massage aus China

Auch die Tuina-Massage, die ihren Ursprung in China hat, kannst Du selbst ausführen. Diese Massage wird in China zur Entspannung und Schmerzlinderung genutzt.

Der Energiefluss im Körper soll in Harmonie gebracht werden und Störungen und Blockaden sollen mit dieser Knetkur beseitigt werden. Diese Massage kann auch gegen Orangenhaut helfen.

Der Stoffwechsel wird mit dieser Massage angeregt. Mit dem Greifen und Schieben, was Tuina übersetzt bedeutet, wird Wasser aus dem Gewebe transportiert und die Haut wird gestrafft. Die Massage berücksichtigt mit Kneten, Streichen, Kneifen oder Pressen die Akupunkturpunkte.

Du kannst die Cellulite Massage täglich morgens oder abends ausführen. Diese Massagetechnik verspricht, dass Du bei regelmäßiger Anwendung schon nach vier Wochen Verbesserungen an Oberschenkeln, Po und Bauch verspürst.

So gehst Du vor:

  • Mache eine lockere Faust, setze die Mittelglieder der Finger auf und rolle mit den Knöcheln ab. So bearbeitest Du die Vorder-, Außen- und Innenseiten der Oberschenkel, bis Du ein Wärmegefühl verspürst. Der Energiefluss wird angeregt und zusätzlich kannst Du ein Pflegeöl* benutzen, um die Hautfeuchtigkeit zu verbessern.
  • Die flache Hand oder den Handballen legst Du auf den Oberschenkel. Mit einer fließenden Bewegung streichst Du nach vorn, nach hinten und zur Seite vom Körper weg. Pro Bein solltest Du das einige Minuten lang ausführen. Haut, Gewebe und Stoffwechsel werden stimuliert und Schwellungen reduziert.
  • Mit Daumen und Fingern greifst Du eine Hautwulst, ziehst sie weg und lässt sie zurückschnellen. Beginne an den Oberschenkeln und arbeite Dich bis zu den Waden vor, bis Du ein warmes Gefühl verspürst. Staus im Gewebe werden mit dieser Cellulite Massage beseitigt.
  • Im Sitzen streichst Du mit beiden Handflächen seitlich des Knies und auf dem Knie auf und ab. Pro Bein machst Du das ein bis zwei Minuten. Die Energieleitbahnen werden stimuliert.

Klingt zu kompliziert?

Das kann ich verstehen. Wenn Du dennoch mehr über die Tuina-Massage erfahren möchtest und nach einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung suchst, dann kann ich Dir dieses Buch* ans Herz legen. 🙂

Was ist eine Lymphdrainage Massage und was bewirkt sie im Kampf gegen Cellulite?

Eine spezielle Anti-Cellulite Massage in Form der Lymphdrainage kannst Du von der Physiotherapeutin ausführen lassen. Diese Massage braucht etwas Zeit, da sie 20 bis 30 Minuten lang ausgeführt werden sollte.

Die Durchblutung wird durch diese Massage angeregt und die Fettzellen und das Narbengewebe werden mechanisch angegriffen. Die Collagenproduktion wird angeregt und Verklebungen im Gewebe werden durch spezielle Massage- und Drucktechniken gelöst.

Ist der Lymphabfluss gestört, kann er durch die Lymphdrainage wieder in Gang gesetzt werden. So werden Schadstoffe, aber auch Fettzellen über die Lymphe aus dem Körper transportiert und Schwellungen in der Haut werden beseitigt.

Wird die Lymphdrainage Massage regelmäßig angewendet, kannst Du an Oberschenkeln, Po und Bauch an Umfang verlieren und Dich über glattere Haut freuen. 🙂

Die Preise dieser besonderen Cellulite Massage liegen bei ungefähr 18 Euro für 20 Minuten. Informiere Dich einfach beim Therapeuten in Deiner Nähe. Wenn Du das Geld nicht investieren und die Sache lieber selbst in die Hand nehmen möchtest, dann kann ich Dir das Buch "Lymphdrainage zum Entschlacken"* sehr empfehlen.

Welche Cellulite Massage Geräte gibt es und was taugen sie?

Möchtest Du die Cellulite Massage nicht mit den Händen ausführen oder möchtest Du den Effekt unterstützen, kannst Du ein Cellulite Massagegerät verwenden. Die Auswahl an solchen Geräten ist riesig. Nicht alle diese Geräte halten, was sie versprechen.

1. Cellulite Massagebürste

Die Cellulite Massagebürste ist wichtig, wenn Du die Trockenbürstenmassage ausführen willst. Welche Bürste Du verwendest, hängt von Deinen persönlichen Vorlieben ab. Ich bin von der Klosterbürste* begeistert, die einen abnehmbaren Stiel hat.

2. Klopfmassagegerät

Ein Klopfmassagegerät gibt über kleine Noppen elektrische Impulse an die Haut ab. Die Durchblutung und der Stoffwechsel werden durch das Klopfen angeregt und die Haut wird elastischer und straffer. Ich habe mit dem Naipo Massagegerät* die besten Erfahrungen gemacht.

3. Schröpfgläser

Für die Schröpfmassage brauchst Du Schröpfgläser. Ich bin von diesen Schröpfgläsern* mit den roten Bällen begeistert, da sie einfach anwendbar sind.

4. Vakuum-Massagegeräte

Einen ähnlichen Effekt wie Schröpfgläser haben Vakuum-Massagegeräte. Sie erzeugen einen Unterdruck und ziehen die Haut nach oben. So werden Durchblutung und Stoffwechsel stimuliert. Mein Favorit ist dieses* hier.

5. Cellulite Massage Roller

Der Cellulite Massage Roller wird als mechanisches und als elektrisches Gerät angeboten. Mit den Noppen und Kugeln ahmt das Gerät die Bewegungen des Masseurs nach. Diese Geräte regen die Durchblutung und den Stoffwechsel an und sorgen dafür, dass das Fett schneller verbrannt und das Bindegewebe sowie die Haut straffer werden. Meine Empfehlung ist der FastBodyFit Massage-Roller*.

6. Infrarot-Massagegerät

Mit dem Infrarot-Massagegerät erfolgt die Cellulite Massage durch Wärme. Die Wärme dringt bis in die unteren Hautschichten vor und erweitert die Blutgefäße. Mit Vibration kann der Effekt noch verstärkt werden. Infrarot-Massagegeräte sind oft gleichzeitig Klopfmassagegeräte, genauso wie mein Favorit, der Naipo*. 🙂

Was sagen Experten zu Anti-Cellulite Massagen?

In Deutschland wurde die positive Wirkung von Massage gegen Cellulite inzwischen bestätigt.

Professor Ulrich Hegge, Dermatologe aus Düsseldorf, hält nichts von Cremes, Gels und Sprays: "Das Geld kannst Du Dir sparen, lediglich die Hersteller füllen sich damit die Kassen." Professor Ulrich Hegge steht auch anderen kostspieligen Methoden wie Seifenspülungen, Einfrieren oder Absaugen skeptisch gegenüber.

Er betrachtet Massagen jedoch als positives und vergleichsweise preiswertes Mittel, um den lästigen Dellen an den Kragen zu gehen. Der Stoffwechsel wird durch Massagen auf Touren gebracht und die Fettzellen in der Haut werden durch die Lymphe abtransportiert.

Professor Hegge warnt jedoch vor zu starken Massagen, da sie zu weiteren Bindegewebsbrüchen in der Haut führen können. Damit die Massagen wirklich erfolgreich sind, sollten sie regelmäßig und behutsam durchgeführt werden.

Quelle: www1.wdr.de

Das sagt die Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat die Massagegeräte getestet und wenig überraschend herausgefunden, dass kein Cellulite Massagegerät allein gegen Cellulite hilft. Das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen. Zusätzlich solltest Du auf einen gesunden Lebensstil achten und Deine Cellulite ganzheitlich mit mehreren Maßnahmen bekämpfen.

Fazit

Wie auch Experten meinen, hat die Cellulite Massage tatsächlich eine positive Wirkung gegen Cellulite. Ich wende vor allem die Trockenbürstenmassage und die Schröpfmassage an. Die Lymphdrainage Massage hat auch sehr gute Effekte, sie sollte allerdings vom Profi ausgeführt werden.

Verschiedene Massagegeräte können hilfreich sein. Du solltest zusätzlich auf eine gesunde Ernährung und Sport nicht verzichten, um die Wirkung der Massage zu unterstützen und langfristig Erfolg zu haben.

Welche Erfahrungen hast Du mit Anti-Cellulite Massagen gemacht? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar mit Deinen Eindrücken.

Du möchtest schnelle Verbesserungen?

Dann klicke jetzt auf die grüne Schaltfläche und erfahre in meinem GRATIS-Report, mit welchen 10 natürlichen & effektiven Methoden ich meine Cellulite losgeworden bin.

  • Mein "Adios Cellulite Drink"
  • Hausgemachtes Hautglättungs-Öl
  • "Cellulite-Killer" Smoothies
  • "Cellulite Reduktionsmaske"
  • Und vieles mehr...
Cellulite-loswerden Gratis-Report
Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
  • 5/5
  • 2 ratings
2 ratingsX
0% 0% 0% 0% 100%
Katja Blüme
 

Ehemalige Partymaus, heute Anfang 40, verheiratet und 2-fache Mutter mit Fulltime-Job. :-) Ich schreibe hier über meinen persönlichen Weg, wie ich meine Cellulite auf ein noch kaum sichtbares Minimum reduzieren konnte. Ich möchte jede Leidensgenossin motivieren, es mir nachzumachen und dazu einladen, mir über meine Kontaktseite jederzeit eine nette Mail mit Fragen zu schreiben oder einfach "ihre Cellulite-Story" zu erzählen. :-) Meine ganze Geschichte kannst Du bei Interesse hier nachlesen.

Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentar(e)